Eilmeldung

Eilmeldung

Vogelgrippe: Brüssel empfiehlt Wohnzimmerpflicht für Katzen und Hunde

Sie lesen gerade:

Vogelgrippe: Brüssel empfiehlt Wohnzimmerpflicht für Katzen und Hunde

Schriftgrösse Aa Aa

Die Europäische Union hat Haltern von Katzen und Hunden empfohlen, ihre Tiere in von der Vogelgrippe betroffenen Gebieten vorerst in geschlossenen Räumen zu halten. In Schweden wird unterdessen momentan untersucht, ob zwanzig weitere verendete Wildvögel an dem tödlichen Virus gestorben sind.

Die Unruhe wächst auch in Deutschland, wo nun erwiesen ist, dass eine auf der Insel Rügen gestorbene Katze am H5N1-Virus erkrankt war. Auch die Berliner Regierung forderte Haustierhalter zu größerer Vorsicht auf. Verstärkte Alarmbereitschaft auch in Frankreich, wo mittlerweile rund 30 Kommunen der Region Rhone-Alpes, in der Vogelgrippefälle aufgetreten sind, von den Behörden überwacht werden. Ein in der Region ansässiger Experte der Weltgesundheitsorganisation erklärte gegenüber EuroNews, dass Europa für den Kampf gegen die Vogelgrippe gerüstet sei. “Es wird einige Jahre dauern, bis wir der Seuche in Europa Einhalt gebieten werden”, sagt er, “wir haben es aber trotzdem nicht mit einer Mutation des Virus zu tun, die von den Menschen auf den Menschen übertragbar ist.” Für ihn steht fest: Europa wird nicht das Zentrum einer Pandemie sein.