Eilmeldung

Eilmeldung

Stimmungstest gewonnen: niederländische Sozialdemokraten gewinnen Kommunalwahlen

Sie lesen gerade:

Stimmungstest gewonnen: niederländische Sozialdemokraten gewinnen Kommunalwahlen

Schriftgrösse Aa Aa

Aus den Kommunalwahlen in den Niederlanden sind die Linksparteien als klare Wahlsieger hervorgegangen. Insbesondere die sozialdemokratische Arbeitspartei unter Wouter Bos gewann im Vergleich zu den Wahlen vor vier Jahren deutlich an Stimmen hinzu. Sie wurde in fast allen Gemeinderäten stärkste Fraktion und konnte die Anzahl ihrer Sitze verdoppeln. Das Ergebnis bedeutet eine herbe Niederlage für Ministerpräsident Jan Peter Balkenende, dessen Mitte-Rechts-Koalition klare Stimmenverluste hinnehmen musste.

Die Kommunalwahlen galten als Test für die Parlamentswahlen im nächsten Jahr. Insbesondere in der Hafenstadt Rotterdam feierten die Sozialdemokraten einen großen Erfolg: Sie eroberten ihre traditionelle Vormachtsstellung zurück. Vor vier Jahren hatte dort noch die Partei des später ermordeten Rechtspopulisten Pim Fortuyn gewonnen. Rotterdam hat einen Ausländeranteil von über 50 Prozent und ist damit eine der multi-kulturellsten Städte der Niederlande. Auch in der Hauptstadt Amsterdam siegte die Arbeitspartei mit über 39 Prozent, das sind 10 Prozent mehr als noch vor vier Jahren. Die kleine sozialistische Partei zählte ebenfalls zu den Gewinnern. Sie hofft, in einem Jahr in einer Koalition mit der Arbeitspartei an die Macht zu kommen.