Eilmeldung

Eilmeldung

Palästinenser lassen alle Geiseln frei

Sie lesen gerade:

Palästinenser lassen alle Geiseln frei

Schriftgrösse Aa Aa

Die von militanten Palästinensern als Geiseln genommenen Ausländer sind alle wieder in Freiheit. Die drei letzten Geiseln – eine französische Journalistin, ein ebenfalls französischer Fotograf sowie ein Südkoreaner – wurden in Gaza der palästinensischen Polizei übergeben. Die Entführer, die der Volksfront für die Befreiung Palästinas PFLP angehören, hatten insgesamt neun Ausländer als Geiseln genommen, nachdem israelische Truppen ein Gefängnis in Jericho im Westjordanland gestürmt hatten. Sie brachten dort den inhaftierten PFLP-Generalsekretär Ahmed Saadat und mehrere Gefolgsleute in ihre Gewalt. Drei Palästinenser wurde erschossen. Die PFLP kündigte Rache an, und an mehreren Orten in den Palästinensergebieten versammelten sich aufgebrachte Demonstranten. Im Westjordanland und im Gazastreifen wurde ein Generalstreik ausgerufen. Geschäfte blieben geschlossen. Israel versetze seine Polizei in erhöhte Alarmbereitschaft.. Die Regierung hatte den Sturm auf das Gefängnis angeordnet, nachdem bei der Palästinenserführung von einer möglichen Freilassung Saadats die Rede war. Dieser soll sich nun wegen Mordes an einem iraelischen Kabinettsmitglied im Jahre 2001 vor Gericht verantworten.