Eilmeldung

Eilmeldung

Zehntausende Studenten demonstrieren in Frankreich

Sie lesen gerade:

Zehntausende Studenten demonstrieren in Frankreich

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einer Studendemonstrationen in Paris ist es zu Zusammenstößen mit den Sicherheitskräften gekommen. Der Protestmarsch, zu dem rund 30.000 Menschen gekommen waren, verlief zunächst weitgehend friedlich. Doch kurz nachdem die ersten Teilnehmer das Ziel des Marsches erreicht hatten, griff eine kleine Gruppe mit Wurfgeschossen die Polizei an, die daraufhin Tränengas einsetzte. Studenten und Gewerkschaften fordern die Rücknahme der Arbeitsmarktreform, mit der die Probezeit für Arbeitnehmer unter 26 Jahren auf zwei Jahre ausgedehnt wurde. Neben den Reformgegnern demonstrierten in Paris auch tausende Bahnbeamte im Ruhestand sowie Sportlehrer wegen anderer Themen, wodurch der Verkehr in der Metropole teilweise zusammenbrach. Auch in anderen Städten des Landes wurde demonstriert. Gut zwei Drittel der Hochschulen waren von den Protesten erfasst. Die Zahl der völlig blockierten Universitäten stieg nach Angaben der Regierung von 17 auf 21. Auch zahlreiche Schulen waren betroffen. Nach einer Umfragen halten 62 Prozent der Franzosen die Proteste für berechtigt. Die Polpularität von Premierminister de Villepin ging unterdessen zurück. Der Regierungschef rief Studenten und Gewerkschafter zum Dialog auf.