Eilmeldung

Eilmeldung

Gewalt bei den Studentenprotesten hat zugenommen

Sie lesen gerade:

Gewalt bei den Studentenprotesten hat zugenommen

Schriftgrösse Aa Aa

Schwerpunkt der Krawalle im Zusammenhang mit dem Gesetz zur Lockerung des Kündigungsschutzes war erneut das Quartier Latin in Paris. Hunderte Randalierer lieferten sich nahe der Sorbonne mit der Polizei eine Straßenschlacht. Dabei warfen die Jugendlichen Brandflaschen, Rauchbomben und Pflastersteine, die Polizei setzte Tränengas und Wasserwerfer ein. Mehrere Autos wurden umgeworfen. Mindestens ein Auto ging in Flammen auf. Die Demonstranten riefen “Nieder mit dem Staat, den Bullen und Bossen. “Auch in anderen Städten kam es zu Zusammenstößen von Demonstranten und Polizisten, es gab aber auch friedliche Demonstrationen. Studenten und Gewerkschaften fordern die Rücknahme der Arbeitsmarktreform mit der die Probezeit für Arbeitnehmer unter 26 Jahren auf zwei Jahre ausgedehnt würde. Für morgen sind erneut Massendemonstrationen von Gewerkschaften, Studenten und Schülern gegen den Erstanstellungsvertrag geplant. Premierminister Dominique de Villepin will mit dem Gesetz gegen die hohe Arbeitslosigkeit unter Jugendlichen vorgehen und Einstellungsbarrieren bei Arbeitgebern verringern.68% der Franzosen wünschen allerdings das Zurückziehen der Reform.