Eilmeldung

Eilmeldung

Pariser äußern Verständnis für Demonstranten und verurteilen Krawalle

Sie lesen gerade:

Pariser äußern Verständnis für Demonstranten und verurteilen Krawalle

Schriftgrösse Aa Aa

Am Tag nach den Krawallen haben im Pariser Universitätsviertel, dem Quartier Latin, die Aufräumarbeiten begonnen. Passanten äußerten Verständnis für die Proteste: Die Krawallmacher seien doch eine Minderheit. Sie halte zu den Studenten, sagte eine Frau, das neue Arbeitsrecht sei wirklich schlecht. Aber, fügte sie hinzu, es sei schlimm, dass sich Krawallmacher unter die Demonstranten gemischt hätten.

Viele Geschäftbesitzer hatten schlimmes geahnt und ihre Läden geschlossen. Dennoch ging viel Glas zu Bruch, so auch an einem Kiosk neben der Sorbonne. Dessen Besitzer sagte, es herrsche die Anarchie, das Gesetz der Straße, es gebe keine Regierung mehr in Frankreich. Er würde das Land am liebsten verlassen. Hier gebe es keine Zukunft, nur totale Verzweiflung. Währenddessen trifft die Polizei in dem Viertel um die Sorbonne bereits Vorbereitungen für die angekündigte Großdemonstration am Samstag.