Eilmeldung

Eilmeldung

Baskische Autonomie

Sie lesen gerade:

Baskische Autonomie

Schriftgrösse Aa Aa

Euskal Heria, das Baskenland, umfasst geografisch neben der spanischen autonomen Region Euskadi auch die Nachbarregion Navarra und die drei zu Frankreich gehörenden Provinzen.Die baskischen Nationalisten von der ETA fordern nicht weniger als dieses gesamte Gebiet von zwei Staaten für ihren Traum vom unabhängigen eigenen Staat.

Dabei genießt Euskadi im Rahmn der spanischen Verfassung schon soviel Autonomierechte wie kaum eine andere EU-Region.Das Regionalparlament in Vitoria regelt für die 2,1 Millionen Einwohner – praktisch das gesamte Alltagsleben. Dazu kommt eine eigene baskische Polizei, die der Regionalregierung untersteht.

Während der Franco-Diktatur war die mit keinem anderem europäischen Idiom verwandte baskische Sprache verboten. Sie erlebt dank der baskischen Autonomie im demokratischen Spanien eine neue Blütezeit. In den Schule wird nicht nur Baskisch gelehrt, es ist auch Unterrichtssprache. Es gibt eigene Radio- und Fernsehsender und natürlich zahlreiche Zeitungen in baskischer Sprache.Ortsschilder und die an öffentlichen Gebäuden sind zweisprachig.

Die Steuer-Autonomie erlaubt es der Regionalregierung, allein sämtliche Steuern zu erheben und dann darüber zu verfügen. Bei der Zentralregierung in Madrid werden nur die von dort für die Region erbrachten Leistungen bezahlt.Autonomierechte gelten weiterhin für die Bereiche Transport und öffentliche Arbeiten, Umwelt, Kultur, Bildung, Gesundheit, Landwirtschaft, Industrie und Gewerbe, Tourismus, Wasserressourcen.