Eilmeldung

Eilmeldung

UNO will schnelle Übernahme der Darfurmission

Sie lesen gerade:

UNO will schnelle Übernahme der Darfurmission

Schriftgrösse Aa Aa

Der Weltsicherheitsrat hat beschlossen, eine neue UN-Friedenstruppe in die sudanesische Krisenprovinz Darfur zu schicken. Die einstimmig gewählte Resolution lässt Generalsekretär Kofi Annan bis Ende April Zeit, eine Auswahl an Einsatzmöglichkeiten vorzubereiten.

Die Friedenstruppe soll die unterfinanzierten Soldaten der Afrikanischen Union ablösen, die in Darfur bis Ende September im Einsatz sind. Laut dem Chef der Abteilung für UN-Friedenseinsätze Jean-Marie Guehenno drängt die Zeit: “Dort sterben Menschen, Gewalt ist immer noch an der Tagesordnung. Das muß aufhören.” Mehr als 200 000 Menschen sind in Darfur seit dem Ausbruch des Konflikts zwischen arabischstämmigen Reitermilizen und der schwarzafrikanischen Bevölkerung ums Leben gekommen. Die Lage verschlechtert sich täglich: Nach Informationen der Vereinten Nationen steigt die Zahl der Morde, Vergewaltigungen und Überfälle. Die Milizen müssten mit keinem Widerstand seitens der Regierung in Khartum rechnen.