Eilmeldung

Eilmeldung

Virgin Express und SN Brussels fliegen ab 2007 unter einem Namen

Sie lesen gerade:

Virgin Express und SN Brussels fliegen ab 2007 unter einem Namen

Schriftgrösse Aa Aa

Die Fluggesellschaften Virgin Express und SN Brussels haben ihre vollständige Verschmelzung beschlossen.

Bis spätestens April 2007 wollen beide unter einem Namen operieren.

Seit einem halben Jahr haben die Unternehmen einen Eigentümer, SN Airholding.

An ihr hält die britische Virgin Group einen 30-Prozent-Anteil, die Mehrheit liegt in den Händen von rund 40 belgischen Unternehmen.

Damals hatten Virgin-Express-Chef Neil Burrows und Etienne Davignon für SN Brussels ihre Fusion angekündigt.

SN Brussels ist die Nachfolgelinie der zusammengebrochenen belgischen Sabena.

Davignon ist heute Chef der SN Airholding, Burrows leitet das operative Geschäfte von Virgin Express und SN Brussels.

Wie die neue Gesellschaft künftig heissen soll, ist noch offen.

Im vergangenen Jahr kamen die anglo-belgischen Partner gemeinsam auf einen Umsatz von rund 950 Millionen Euro kam.

Davon blieb ein Gewinn von zwölf Millionen Euro.

Die Zahl der Passagiere betrug mehr als fünf Millionen.

Wichtigstes Drehkreuz des Joint ventures ist der Flughafen Brüssel.

Von hier aus will das Unternehmen künftig noch mehr Flüge nach Zielen in Europa anbieten.

Außerdem sollen Verbindungen nach Afrika und nach Übersee verbessert werden.