Eilmeldung

Eilmeldung

Virgin Mobile wird von Kabelgesellschaft NTL übernommen - Gemeinschaftsunternehmen heisst künftig Virgin

Sie lesen gerade:

Virgin Mobile wird von Kabelgesellschaft NTL übernommen - Gemeinschaftsunternehmen heisst künftig Virgin

Schriftgrösse Aa Aa

In Großbritannien übernimt der britische Kabelnetzbetreiber NTL für rund 1,4 Milliarden Euro die Mobilfunkfirma Virgin Mobile.
Wie NTL mitteilte, fanden beide Unternehmen eine entsprechende Einigung. Das neue Unternehmen soll in den Bereichen Breitband, Festnetz, Mobilfunk und Fernsehen aufgestellt werden. Operieren wird die Gruppe unter dem Namen Virgin – des hohen Bekanntheitsgrades wegen.

Gemeinsam kommen NTL und Virgin Mobile auf mehr als zehn Millionen Kunden. Eine gute Ausgangsbasis, so sehen es Analysten, um in die Spitzengruppe der Anbieter auf dem britischen Mobilfunkmarkt vorzustoßen. Diese wird von Vodafone angeführt, die im vergangenen Jahr einen Umsatz von 7,1 Milliarden Euro erwirtschaftete. Doch die Konkurrenz ist groß: Dicht dahinter folgen Orange, O2 und T-Mobile.

Für den exzentrischen Virgin-Gründer Richard Branson ist der Verkauf seiner Mobilfunksparte an NTL kein Verlust. Neben dem Verkaufserlös wird Virgin mit 10,6 Prozent größter Einzelaktionär von NTL. Außerdem bekommt Branson einen Sitz im Vorstand. NTL kann nun seinen Internet-, Festnetz- und TV-Sparten das lukrative Mobilfunkgeschäft hinzufügen. Immer mehr Kunden verlangen alle Dienste zusammen in einem Abonnement.