Eilmeldung

Eilmeldung

Nordirland soll erneut eine Regierung bekommen

Sie lesen gerade:

Nordirland soll erneut eine Regierung bekommen

Schriftgrösse Aa Aa

London und Dublin wollen der Selbstverwaltung Nordirlands eine neue Chance geben. Der britische Premierminister Tony Blair und sein irischer Amtskollege Bertie Ahern legten eine Frist zur Bildung einer Regierung für die Krisenprovinz fest. Bis zum 24. November müsse sich das Regionalparlament auf ein neues Kabinett geeinigt haben, kündigten die beiden Politiker bei einem Treffen in der nordirischen Stadt Armagh an. Die Rahmenbedingungen dafür seien geschaffen worden, so Blair bei der gemeinsamen Pressekonferenz. Am 15. Mai sollten die pro-britischen und die pro-republikanischen Abgeordneten mit den Vorbereitungen beginnen. Dies sei der beste Weg zur Wiederherstellung einer Regierung noch in diesem Jahr, ergänzte Ahern. Und der ehrliche Versuch, die gewählten Parteien ihre Arbeit tun zu lassen.

Nach Konflikten und Unstimmigkeiten war die Selbstverwaltung Nordirlands im Herbst 2002 ausgesetzt worden. Der neue Schritt Londons und Dublins folgt nur zwei Tage nach der Ermordung des früheren IRA-Funktionärs und irisch-britischen Doppelagenten Denis Donaldson. Der 56-Jährige war am Dienstag durch mehrere Schüsse getötet worden. Für einen Neubeginn hatten sich die britische und die irische Regierung bereits im vergangenen Sommer ausgesprochen, nachdem die pro-republikanische Untergrundorganisation IRA ihren bewaffneten Kampf für beendet erklärt hatte. Experten bescheinigten später, die IRA habe ihre Waffen zerstört.