Eilmeldung

Eilmeldung

Vogelgrippe in Schottland

Sie lesen gerade:

Vogelgrippe in Schottland

Schriftgrösse Aa Aa

In Grossbritannien ist der erste Fall von Vogelgrippe aufgetaucht: an der Ostküste Schottlands war am 29. März der Fund eines toten Schwans gemeldet worden, jetzt bestätigte das schottische Umweltministerium, das Tier sei mit dem gefährlichen Virus infiziert gewesen. Die Frau, die den Schwan gefunden hatte, sagte, sie sei verwundert, sie habe die Tierleiche bereits am Abend gemeldet, erst am nächsten Tag sei jemand gekommen. Hunde und Katzen hätten daran herumgebissen. Sorgen wegen der Vogelgrippe mache sie sich jedoch nicht.Der zuständige Tierarzt beruhigte die Bevölkerung: “Wir haben lediglich einen toten Schwan, das macht noch keine Seuche. Unsere Geflügelfarmen sind sicher.” Er sagte, die Schotten könnten weiter ihre Geflügelprodukte essen.