Eilmeldung

Eilmeldung

Ratko Mladic bald vor Haager Tribunal ?

Sie lesen gerade:

Ratko Mladic bald vor Haager Tribunal ?

Schriftgrösse Aa Aa

Der serbische Präsident Boris Tadic hofft, dass der mutmaßliche bosnisch-serbische Kriegsverbrecher Ratko Mladic bis Ende April gefasst und an das Haager UN-Tribunal ausliefert werden kann. Das sagte Tadic nach Gesprächen mit dem amtierenden EU-Ratsvorsitzenden und österreichischen Bundeskanzler Wolfgang Schüssel.

Mladic kann nicht mehr frei über sein Vermögen verfügen. Das Parlament von Serbien-Montenegro hat per Gesetz Bankkonten und andere Besitztümer aller flüchtigen angeklagten Kriegsverbrecher eingefroren.

Mladics Festnahme und die Auslieferung an den UN-Gerichtshof ist die Voraussetzung für erfolgreiche Verhandlungen über die Annäherung Serbien-Montenegros an die EU und NATO. Ende April wird die EU überprüfen, ob die Verhandlungen über ein Assoziierungsabkommen mit Serbien weitergehen können.

Mladic gilt unter anderem als verantwortlich für das Massaker in der damaligen UN-Schutzzone Srebrenica im Osten Bosniens, wo seine Soldaten im Juli 1995 etwa 8000 bosnische Muslime töteten.

Der Ex-Militärchef der bosnischen Serben und sein politischer Befehlshaber Radovan Karadzic gelten als die meistgesuchten Kriegsverbrecher weltweit.