Eilmeldung

Eilmeldung

Elbe steigt in Norddeutschland auf Rekordniveu

Sie lesen gerade:

Elbe steigt in Norddeutschland auf Rekordniveu

Schriftgrösse Aa Aa

Die Hochwasserlage an der Elbe in Norddeutschland hat sich weiter verschärft. Im niedersächsischen Hitzacker wurde am Samstagmorgen ein Pegelstand von 7,60 Metern ereicht – zehn Zentimeter über dem von der Jahrhundertflut im Jahr 2002. Die historische Altstadt ist nahezu komplett überflutet.

Im schleswig-holsteinischen Lauenburg stehen Teile der Altstadt unter Wasser. Der Fluss schwoll dort auf einen Pegelstand von neun Metern an, und er soll noch um 30 Zentimeter steigen. In Hitzacker wurde die Lage immer bedrohlicher. Bundeswehrsoldaten helfen bei der Sicherung von Deichen in der Region. Der Höchststand der Elbe wird für diesen Sonntag erwartet. In Lauenburg kämpften die Helfer gegen die drohende Überschwemmung weiterer Gebäude. Etwa 100 Häuser in der Altstadt standen bereits unter Wasser oder waren stark gefährdet.