Eilmeldung

Eilmeldung

Eurotunnel will Restrukturierungsplan

Sie lesen gerade:

Eurotunnel will Restrukturierungsplan

Schriftgrösse Aa Aa

Eurotunnel, der angeschlagene Betreiber des Tunnels unter dem Ärmelkanal, hat die Veröffentlichung der Geschäftszahlen für 2005 verschoben. Ursache sind die laufenden Kreditverhandlungen. Wenn es keine Umschuldung gibt, wird die Verkehrsgesellschaft im ersten Halbjahr 2007 zahlungsunfähig. Eurotunnel ist mit neun Milliarden Euro aus der Bauzeit verschuldet. Nach Auskunft des Unternehmens gibt es jedoch gute Chancen, einen finanziellen Restrukturierungsplan zu erzielen.

Im vergangenen Jahr erzielte Eurotunnel einen Umsatz von fast 800 Millionen Euro. 55 Prozent davon gehen unmittelbar auf den Shuttle-Dienst zurück, 43 Prozent stammten aus der Fremdnutzung der Gleise und die restlichen zwei Prozent aus anderen Geschäftsbereichen.

In den finanziellen Restrukturierungsplan sollen erstmals alle Gläubigergruppen des britisch-französischen Unternehmens eingebunden sein. Für die Umschuldungsverhandlungen möchte Eurotunnel Zeit bis Anfang Juli bekommen.