Eilmeldung

Eilmeldung

Hamas-Regierung zeigt sich von Kontaktabbruch der Vereinten Nationen enttäuscht

Sie lesen gerade:

Hamas-Regierung zeigt sich von Kontaktabbruch der Vereinten Nationen enttäuscht

Schriftgrösse Aa Aa

Die palästinensische Regierung hat die Vereinten Nationen scharf kritisiert. Nach der Europäischen Union und den USA hatte die UNO ihre Kontakte zur Hamas-Regierung reduziert.

“Wir sehen in dieser Entscheidung eine Bevorzugung Israels. Das Palästinensischer Volk hat dagegen eine frei gewählte Regierung und wird kollektiv bestraft.”, sagte Ministerpräsident Ismail Hanija während einer Kabinetts-Sitzung. Die Hamas wird international als Terror-Organisation eingestuft, da sie sich der Zerstörung Israels verschrieben hat. Die Gewalt im Gaza-Streifen war in den vergangen Tagen eskaliert. Extremisten hatten Raketen auf israelische Grenzposten abgefeuert. Israel dagegen nahm den nördlichen Gaza-Streifen unter Artillerie-Beschuss. Dabei waren 16 Palästinenser getötet worden, darunter auch ein sechsjähriges Mädchen. Der israelische Verteidigungsminister Shaul Mofaz kündigte ein noch härteres Vorgehen gegen die Terrorgruppen an, sollten sie die Angriffe auf Israelfortsetzen. Russland kritisierte die Kürzung der Hilfs-Gelder und die Einstellung der Kontakte als Fehler. Außenminister Sergej Lawrow sagte, seine Regierung werde ihre Unterstützung fortsetzen. Er warnte vor einer weiteren Zuspitzung der Lage im Nahen Osten. Die Europäische Union, die USA und die Vereinten Nationen fordern von der Hamas-Regierung, das Existenzrecht Israels anzuerkennen.