Eilmeldung

Eilmeldung

El-Baradei will iranische Urananreicherung nicht bestätigen

Sie lesen gerade:

El-Baradei will iranische Urananreicherung nicht bestätigen

Schriftgrösse Aa Aa

Die Internationale Atomenergie-Organisation will noch nicht bestätigen, dass dem Iran wirklich die Anreicherung von Uran gelungen ist. Dies sagte ihr Präsident Mohammed El-Baradei in Teheran. El-Baradei traf inzwischen mit dem iranischen Chefunterhändler Ali Laridschani zusammen. Der Leiter der Internationalen Atomenergie-Organisation drückte erneut die Hoffnung aus, den Konflikt friedlich lösen zu können. In Teheran feierte Staatspräsident Machmud Achmedinedschad die gelungene Anreicherung mit einer Tanzvorstellung. Von den Bemühungen El Baradeis zeigte er sich unbeeindruckt. Er erklärte, dass sein Land an seinem Atomprogramm festhalten werde.

Die amerikanische Regierung liess unterdessen wissen, falls der Iran nicht von seinen atomaren Plänen abrücke, sei ein militärisches Einschreiten möglich. Der Weltsicherheitsrat müsste nach den Worten Washingtons feststellen, dass Teheran den Weltfrieden bedroht, dann sei Washington bereit, mit Waffen gegen den Iran vorzugehen.