Eilmeldung

Eilmeldung

Iran verspricht Autonomiebehörde 50 Millionen US-Dollar

Sie lesen gerade:

Iran verspricht Autonomiebehörde 50 Millionen US-Dollar

Schriftgrösse Aa Aa

Der Iran hat der palästinensischen Autonomiebehörde eine Soforthilfe in Höhe von 50 Millionen Dollar zugesichert. Auf einer Unterstütungkonferenz für die Palästinenser in Teheran kündigte Irans Außenminister Manuschehr Mottaki die Hilfe an und forderte die anderen islamischen Staaten auf, dem Beispiel seines Landes zu folgen. Mottaki teilte aber nicht mit wann die Gelder überwiesen werden.

Zu einem vom palästinensischen Ministerpräsidenten Hanijeh anberaumten Krisentreffen erschienen am Sonntag keine Fatah-Vertreter, stattdessen forderte die Fatah die Hamas auf einzulenken. Ein Hamas-Sprecher begrüßte die iranische Zusage. “Die Hamas schätzt die iranische Hilfszusage. Die arabische und islamische Unterstützung ist die natürliche Antwort auf die westliche Blockade des Palästinensischen Volkes und die israelische Aggression”, sagte Sami Abu Zuhri. Die Einstellung der westlichen Hilfen hat in den Autonomiegebieten zu schweren Ausschreitungen geführt. Am Samstag stürmten Mitglieder der militanten Al-Aksa-Brigaden in Chan Junis ein Verwaltungsgebäude. Sie hatten ihre Märzgehälter nicht erhalten.