Eilmeldung

Eilmeldung

Saddam Hussein verweigert Schriftprobe

Sie lesen gerade:

Saddam Hussein verweigert Schriftprobe

Schriftgrösse Aa Aa

In Bagdad ist der Prozess gegen den früheren irakischen Präsidenten Saddam Hussein und sieben Mitangeklagte vertagt worden. Experten sollen bis Mittwoch Zeit für ein graphologisches Gutachten bekommen.

Hintergrund sind unterschriebene Dokumente, die seine Beteiligung am Massaker von Dedscheel beweisen könnten. Dort waren Anfang der 80er Jahre 148 Schiiten getötet worden. Saddam Hussein und sein Halbbruder Barzan al-Tikriti lehnten es im Gerichtssaal jedoch ab, eine Schriftprobe zu geben. Die Sitzung hatte erneut mit dem Antrag der Verteidigung begonnen, den Vorsitzenden kurdischen Richter für nicht zuständig erklären zu wollen. Dies wurde abgelehnt. Wird Saddam Hussein für schuldig befunden, droht ihm die Todesstrafe.