Eilmeldung

Eilmeldung

Weinkrieg: Rußland untersagt Import von Wein aus Georgien

Sie lesen gerade:

Weinkrieg: Rußland untersagt Import von Wein aus Georgien

Schriftgrösse Aa Aa

Der Wirtschaftskrieg zwischen Rußland und Georgien weitet sich aus. Drei Wochen nachdem die russische Verbraucherschutzagetur Weinimporte aus Georgien wegen Pestizidbelastung und Schwermetallrückständenverboten hatte, beschlagnahmte die Agentur nun eine Lieferung georgischen Mineralwassers, weil eine Analyse ergeben hatte, daß die Mineralbestandtteile auf dem Ettikett nicht korrekt deklariert worden waren.

Der georgische Kellereidirektor Archil Gegenava beschuldigt Rußland, nach Vorwänden zu suchen, um den russischen Markt für georgische Produkte zu sperren. Mit dem Importverbot soll die georgische Wirtschaft getroffen werden, als Rache für die Westorientierung des Landes und das Vorgehen gegen von Rußland unterstützte Seperatisten in Abchasien und Ossetien, verlautet aus georgischen Regierungskreisen. Knapp 12 % der Exporteinnahmen Georgiens stammen aus dem Weinexport. Rußland ist der wichtigste Markt. Es nimmt etwa die Hälfte der georgischen Weinexporte ab. Auch moldawischer Wein ist von den russischen Behörden mit einem Importverbot belegt worden – und auch Moldawien hat Probleme mit dem großen Bruder.