Eilmeldung

Eilmeldung

G8-Gespräche über Atomstreit mit Iran

Sie lesen gerade:

G8-Gespräche über Atomstreit mit Iran

Schriftgrösse Aa Aa

Im Konflikt um das iranische Atomprogramm haben die Vertreter der G8-Staaten weitere Beratungen in Moskau aufgenommen. Sie wollen sich auf ein gemeinsames Vorgehen gegen den Iran einigen, um größeren Druck auszuüben. Gestern waren in Moskau bereits die fünf Vetomächte des UN-Sicherheitsrates und Deutschland zusammen gekommen. Es gelang ihnen jedoch nicht, konkrete Schritte zu beschließen.

Russland ist weiterhin gegen Sanktionen. Die USA schließen militärische Aktionen gegen den Iran nicht aus. Deutschland, Frankreich und Großbritannien wollen vermitteln. Der Westen verdächtigt das Land, mit seinem Nuklearprogramm unter dem Deckmantel der friedlichen Nutzung Atomwaffen zu entwickeln. Dies sei nach Worten des französischen Präsidenten Jacques Chirac vollkommen inakzeptabel, wie er auf seinem Kurzbesuch in Kairo einer ägyptischen Tageszeitung mitteilte. Erst gestern hatte der iranische Präsident Machmud Achmadinedschad den Westen erneut gewarnt: Im Falle eines Militärschlags werde man den Feinden die Hände abhacken.