Eilmeldung

Eilmeldung

Wiedersehen mit der Heimat nach über sechzig Jahren

Sie lesen gerade:

Wiedersehen mit der Heimat nach über sechzig Jahren

Schriftgrösse Aa Aa

Nach über sechzig Jahren wird er die Heimat wieder sehen: Ishinosuke Uwano, ein japanischer Weltkriegsveteran in der Ukraine: Er habe nie gedacht, dass er einmal zurückkehre, sagt er vor dem Abflug. Und er erinnert sich immer noch an die Kirschblüte; darauf freut er sich am meisten. In seiner Heimat hat man ihn schon für tot erklärt. Er kämpfte für Japan auf der sowjetischen Insel Sachalin, im Fernen Osten; dann blieb er wohl dort, später zog er in die Ukraine. Dort hat er Frau und drei Kinder; er ist jetzt 83 Jahre alt.

Warum er sich über Jahrzehnte nie bei seiner Familie in Japan meldete, bleibt offen. Erst im Alter machte sich Uwano auf die Suche nach Verwandten. Zehn Tage wird er dort jetzt verbringen, aber leben will er in Japan nicht mehr. Uwanos Fall ist ungewöhnlich, aber kein Einzelschicksal: Rund vierhundert japanische Soldaten sollen nach Kriegsende in der Sowjetunion geblieben sein.