Eilmeldung

Eilmeldung

Castro feiert 45. Jahrestag der Invasion der Schweinebucht

Sie lesen gerade:

Castro feiert 45. Jahrestag der Invasion der Schweinebucht

Schriftgrösse Aa Aa

Für den “Maximo Lider” ein historisches Datum: Der 17. April 1961, die fehlgeschlagene Invasion der Schweinebucht. Fidel Castro und die kubanische Revolution gingen seinerzeit gestärkt aus dem von der CIA gestützten Angriff der Exilkubaner hervor. “Wir begehen diesen 45. Jahrestag nicht auf den Knien”, sagte Castro beim Festakt, “es wird niemals eine Macht auf der Welt geben, die uns in die Knie zwingen kann.” Mit diesen Worten beschwor Castro auch die heutige Lage der Weltpolitik. Die USA hätten genug Probleme, sie sollten ihre Zeit nicht in der Karibik verschwenden. Vier Kriegsschiffe der US-Marine kreuzen derzeit vor Kuba, für Castro sind das, wie er sich in seiner zweieinhalbstündigen Rede im Karl-Marx-Theater von La Havana ausdrückte, “ein paar kleine Boote, die niemandem Angst einjagen”. Sein Diskurs führte den fast 80-Jährigen auch nach Teheran. Dem Iran gestand Castro das Recht auf ein Atomprogramm zu, die USA forderte er auf, sich aus der “Sackgasse Irak” zurückzuziehen.