Eilmeldung

Eilmeldung

Hu Jintao zu Gast in den USA

Sie lesen gerade:

Hu Jintao zu Gast in den USA

Schriftgrösse Aa Aa

Bei seinem ersten Besuch in den Vereinigten Staaten ist Chinas Präsident Hu Jintao zu Beginn mit den Spitzen des Luftfahrtkonzerns Boeing zusammengetroffen. Der Chef des Boeing-Konzerns Alan Mulally führte Jintao durch eine Fertigungshalle nahe Seattle, wo die größeren Typen 747 (also der Jumbo), 767, 777 und auch bald die 787 gefertigt werden. Im Museum des Boeing-Konzerns hielt Jintao anschließend eine Rede vor rund 600 Geschäftsleuten über die chinesisch-amerikanischen Wirtschaftsbeziehungen. Hierbei ging er auch auf die Sorgen der US-Regierung bezüglich des großen Defizits in der Handelsbilanz ein und stellte in Aussicht, dass weitere Reformen und die Öffnung Chinas noch bessere Aussichten für den Handel und die wirtschaftliche Zusammenarbeit versprächen. Bei dem Gespräch mit dem Microsoft-Gründer Bill Gates ging es auch um Software-Raubkopien und die Verletzung von Rechten an geistigem Eigentum in China.