Eilmeldung

Eilmeldung

Rice sieht auch militärische Option

Sie lesen gerade:

Rice sieht auch militärische Option

Schriftgrösse Aa Aa

Im Atomstreit mit dem Iran hat die US-Außenministerin Condoleezza Rice einen Militärschlag nicht ausgeschlossen. Sie glaube zwar an eine diplomatische Lösung des Konflikts. Es sei jedoch wichtig zu wissen, dass US-Präsident George W. Bush keine Option ausschließe. Für das Recht auf Selbstverteidigung werde nicht unbedingt eine Resolution des UN-Sicherheitsrates benötigt. Der stellvertretende US-Außenminister Nicholas Burns sprach auf einer Pressekonferenz von großer Übereinstimmung vieler Staaten bezüglich des Umgangs mit dem Iran. “Fast alle Staaten mit denen wir sprechen, und das sind viele, wollen Sanktionen, wenn der Iran sein Atomprogramm nicht aufgibt. “Burns fügte hinzu, dass die USA notfalls auch alleine gegen den Iran vorgehen würden. Der Iran hat die internationale Kritik an seinem Atomprogramm wiederholt zurückgewiesen und einen Stopp kategorisch ausgeschlossen. In der vergangenen Woche hatte der iranische Präsident Ahmadinejad bekannt gegeben, dass es iranischen Technikern in der Pilotanlage Natans gelungen sei, Uran bis zu der für Brennstoff nötigen Konzentration anzureichern. Entscheidend für den Bau von Atomwaffen ist der Grad der Anreicherung.