Eilmeldung

Eilmeldung

Barroso fordert Reform der japanischen Gesetze zu Unternehmensfusionen

Sie lesen gerade:

Barroso fordert Reform der japanischen Gesetze zu Unternehmensfusionen

Schriftgrösse Aa Aa

Im Land der aufgehenden Sonne wirbt Kommisionspräsident Jose Manuel Barroso derzeit für europäische Firmen. Nach einem Höflichkeitsbesuch, wie es in Japan hieß, bei Ministerpräsident Junichiro Koizumi, lobte er Japans nun wieder gesunde Wirtschaft.

Einem warmen Händedruck folgte aber auch die offene Forderung nach einer Reform der japanischen Gesetze zu Konzernübernahmen.

Diese stellen Zusammenschlüssen zwischen japanischen und europäischen Firmen weiterhin größere Hindernisse in den Weg.

Am Montag werden die beiden Spitzenpolitker erneut zusammentreffen beim 15. jährlichen EU-Japan-Gipfel. Dieser soll nach Wunsch Barrosos die strategische Partnerschaft beider Seiten festigen. Allerdings dürften offenen Fragen der festgefahrenen Verhandlungen bei der WTO im Rahmen der Welthandelsrunde im Mittelpunkt stehen.

Energie- und Sicherheitsfragen werden ebenfalls beherrschende Themen sein. Die Japaner sind vehement gegen eine Aufhebung des EU-Waffenembargos gegen ihren Nachbarn China, wie es von einigen Mitgliedsstaaten gefordert wird.