Eilmeldung

Eilmeldung

Aussicht für Geflügelzüchter auf Hilfe aus Brüssel

Sie lesen gerade:

Aussicht für Geflügelzüchter auf Hilfe aus Brüssel

Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem Umsatzrückgang durch die Vogelgrippe können die Geflügelzüchter bald auf Ausgleichszahlungen aus Brüssel hoffen: Die EU-Landwirtschaftsminister werden an diesem Dienstag über außergewöhnliche Beihilfen für die Branche entscheiden.

Bisher waren solche Finanzspritzen durch die Union nur im Fall von Notschlachtungen oder als Exportbeihilfen möglich, nicht aber bei Preisverfall durch gesunkenes Verbrauchervertrauen.

Dieses hatte im Februar und März seinen Tiefpunkt erreicht. Weiterhin ist der Geflügelkonsum in Ländern wie Deutschland oder Frankreich, deren Nutztierhaltung direkt von der Vogelgrippe getroffen ist, um bis zu zwanzig Prozent gesunken. Die stärksten Einbußen beklagt Italien mit um die fünfzig Prozent.

Italien und Frankreich haben ihren Züchtern schon Hilfe zugesagt. Folgt nun auf europäischer Ebene grünes Licht, beteiligt sich die EU-Kommission zur Hälfte an den Zahlungen.