Eilmeldung

Eilmeldung

Italienische Soldaten sterben bei Anschlag im Irak

Sie lesen gerade:

Italienische Soldaten sterben bei Anschlag im Irak

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem Bombenanschlag im Süden des Irak sind am Donnerstag morgen nach offiziellen Angaben zwei italienische und ein rumänischer Soldat getötet worden. Laut dem Verteidigungsministerium in Rom erlag ein weiterer Italiener später seinen schweren Verletzungen. Die Truppen waren im Konvoi auf einer Straße südwestlich der Stadt Nassirija unterwegs, als der Sprengsatz detonierte. In Nassirija sind seit Juni 2003 rund 3000 italienische Soldaten stationiert. Es ist der schwerste Verlust für die italienischen Truppen im Irak seit November 2003 – damals starben bei einem Selbstmordanschlag auf das Hauptquartier 19 Soldaten.

Italiens Staatspräsident Carlo Azeglio Ciampi zeigte sich bestützt über das Attentat; der designierte Ministerpräsident Romano Prodi sprach von einer Tragödie für das ganze Land. Prodi will die italienischen Truppen bis Ende 2006 aus dem Irak abziehen. Eine Mehrheit der italienischen Bevölkerung lehnt den Militäreinsatz in dem islamischen Land ab.