Eilmeldung

Eilmeldung

Atomkonflikt mit Iran: UN-Frist endet heute

Sie lesen gerade:

Atomkonflikt mit Iran: UN-Frist endet heute

Schriftgrösse Aa Aa

Für den Iran endet heute die vom UN-Sicherheitsrat gesetzte Frist zur Beendigung seines umstrittenen Atomprogramms. Nach wie vor hält Teheran jedoch an der Urananreicherung fest. Die USA fordern deshalb ein entschiedenes Vorgehen des Sicherheitrates. Russland und China sind gegen Sanktionen.

Er hoffe, dass kein Mitglied des Sicherheitsrates die Situation noch verschlimmern werde, sagte der chinesische UN-Botschafter Wang Guangya. Am Nachmittag wird die Internationalen Atomenergiebehörde ihren Bericht zum Atomprogramm vorlegen. Er dürfte festhalten, dass die gestellten Forderungen von iranischer Seite nicht erfüllt wurden. Noch gestern hatte Präsident Mahmud Ahmadinedschad jeden Kompromiss abgelehnt. Sein Land habe das Recht auf Urananreicherung und werde dieses entschlossen umsetzen, sagte er. Bereits Mitte der Woche hatte das geistliche Oberhaupt des Iran, Ayatollah Ali Chamenei den USA im Falle eines Angriffs mit harten Vergeltungsschlägen gedroht. Washington schließt seinerseits ein gewaltsames Vorgehen gegen Teheran nicht aus. Welche Entscheidung der Weltsicherheitsrat nach Ablauf der Frist treffen wird, ist noch unklar.