Eilmeldung

Eilmeldung

Napster wieder online

Sie lesen gerade:

Napster wieder online

Schriftgrösse Aa Aa

Napster ist wieder da. Mit einem kostenlosen Musikangebot will der Internetmusik-Pionier seit Anfang der Woche im heiß umkämpften Online-Musikmarkt wieder Kunden gewinnen. Napster bietet vorerst nur in Nordamerika zwei Millionen Songs an, die sich die Nutzer bis zu fünf Mal kostenlos anhören können. Mit einem Anstieg der Besucherzahl erhofft sich Napster, bei höheren Werbeumsätzen besser gegen die Konkurrenz wie etwa Apples iTunes Music Store gewappnet zu sein.
Zuvor hatte es langwierige Verhandlungen mit der Musikindustrie gegeben. Plattenfirmen werden nun gemessen an der Zahl heruntergelandener Musikstücke an den Werbeumsätzen beteiligt. Konkurrent Apple schloss Medienberichten zufolge einen neuen Vertrag mit der Musikindustrie ab, der es ihm weiterhin ermöglicht, für das Herunterladen der meisten Songs ein Entgeld von 99 Cent zu verlangen. Apple bleibt mit einem Anteil von 70 Prozent weiter Marktführer in der Branche. Mit dem neuen Vertrag sicherte sich iTunes seine bisherige Preispolitik, obwohl die großen Plattenlabels sie wiederholt kritisiert und höhere Entgelte vor allem für aktuelle Hits gefordert hatten.