Eilmeldung

Eilmeldung

Berlusconi zurückgetreten - wie geht`s jetzt weiter in Italien?

Sie lesen gerade:

Berlusconi zurückgetreten - wie geht`s jetzt weiter in Italien?

Schriftgrösse Aa Aa

Ministerpräsident Silvio Berlusconi ist zurückgetreten – wann die neue Regierung in Italien vereidigt werden kann, bleibt jedoch drei Wochen nach den Parlamentswahlen weiter unklar. Staatspräsident Carlo Azeglio Ciampi bat Berlusconi, bis zur Bildung einer neuen Regierung des Mitte-Links-Lagers von Romano Prodi die Amtsgeschäfte weiterzuführen.

Ob es Ciampi sein wird, der Prodi den Auftrag zur Kabinettsbildung erteilt, ist fraglich. Der Staatspräsident wird demnächst neu gewählt. Über die Wahl ist ein heftiger Streit zwischen den Parteienlagern entbrannt. Die Linksdemokraten aus der neuen Regierungskoalition hatten ihren Spitzenpolitiker Massimo D`Alema als Kandidaten vorgeschlagen. Das Mitte-Rechts-Bündnis von Berlusconi ist dagegen jetzt für eine zweite Amtszeit des 85-jährigen Ciampi. Romano Prodi schloss sich in einer ersten Reaktion dem Vorschlag Berlusconis an. Ciampi äußerte sich dagegen zunächst nicht zu einer möglichen erneuten Kandidatur. Der Präsident soll nach jüngsten Angaben nun doch schon am 8.Mai gewählt werden.