Eilmeldung

Eilmeldung

EZB lässt Leitzins unverändert

Sie lesen gerade:

EZB lässt Leitzins unverändert

Schriftgrösse Aa Aa

Die Europäische Zentralbank hat wie erwartet ihre Geldzügel nicht angezogen. Der Notenbankrat ließ auf seiner Sitzung in Frankfurt den wichtigsten Leitzins in der Eurozone unverändert bei 2,5 Prozent. EZB-Präsident Jean-Claude Trichet bereitete indes indirekt eine Zinserhöhung im Juni vor: “Wir können sagen, dass die Bedingungen für weiteres Wachstum in den kommenden Monaten gegeben sind. Auch die Weltwirtschaftlage deutet auf eine stabile Entwicklung hin, die europäische Exporte fördern dürfte. Höhere Investitionen sollten von guten finanziellen Bedingungen unterstützt werden, von guten Bilanzen, Gewinnzuwächsen und Unternehmens-Effizienz”, sagt er. Im internationalen Vergleich sind die Leitzinsen in der Eurozone weiterhin sehr niedrig.

Analysten rechnen nun damit, dass die EZB sie bis zum Frühjahr 2007 schrittweise um ein viertel Prozent auf dann 3,25 Prozent erhöhen wird. Auch die britische Notenbank ließ die Leitzinsen trotz Analystenwarnungen vor einer möglichen Inflationsgefahr unverändert bei 4,5 Prozent. In Großbritannien rechnet man ebenfalls mit einer Erhöhung in den kommenden Wochen. Wie der Bank of England dürfte es auch der EZB schon bald darum gehen, die Preisstabilität zu sichern, ohne bereits jetzt die Konjunktur abzuwürgen.