Eilmeldung

Eilmeldung

Rechtsextremisten können mit Stimmenzuwachs bei britischer Kommunalwahl rechnen

Sie lesen gerade:

Rechtsextremisten können mit Stimmenzuwachs bei britischer Kommunalwahl rechnen

Schriftgrösse Aa Aa

Kommunalwahltag in Großbritannien – und die Prognosen für die Labour-Partei von Regierungschef Tony Blair sehen alles andere als gut aus. Die konservativen Kräfte im Land sind im Aufwind und Blairs Kronprinz Gordon Brown lauert nach den Kommunalwahlen auf seine große Chance.

Auf diese wartet auch das rechtsextremistische Lager. Die British National Party hofft auf die Proteststimmen. Jüngste Umfragen ergaben, dass die BNP in einigen Wahlkreisen bis zu ein Viertel der Stimmen erhalten kann. Vorallem in den weißen Arbeitervierteln können die Rechten Boden gut machen. Stephan Shakespeare vom Meinungsforschungsinstitut YouGov meint, jede einzelne Stimme für die Rechtsextremisten sei ein Alarmzeichen. Allerdings gebe es keinen Rechtsruck in Großbritannien – die BNP würde nur von den Proteststimmen profitieren. Nach seinem Wahlerfolg im Mai 2005 hatte Tony Blair angekündigt, nicht mehr bei den Parlamentswahlen 2009 antreten zu wollen. Für den britischen Wähler ist es also die letzte Chance, ihrem Premierminister noch einmal die Meinung per Wahlzettel zu sagen.