Eilmeldung

Eilmeldung

Richter bestätigt lebenslange Haftstrafe für Moussaoui

Sie lesen gerade:

Richter bestätigt lebenslange Haftstrafe für Moussaoui

Schriftgrösse Aa Aa

Lebenslänglich für Zacarias Moussaoui – ohne Hoffnung auf vorzeitige Entlassung. Seine Haftstrafe wird der Franzose marokkanischer Abstammung im Hochsicherheitsgefängnis “Supermax” in Colorado absitzen, 23 Stunden pro Tag in Einzelhaft.

Die offizielle Urteilsverkündung nutzte Moussaoui zu einer Hasstirade auf die USA. Er rief “Gott schütze Osama Bin Laden!”. Moussaoui hatte während des Prozesses ausgesagt, er habe als fünfter Todespilot am 11. September ein Flugzeug ins Weiße Haus steuern sollen. Selbstbeschudligungen, die viele Prozessbeobachter bezweifelten. Moussaouis Mutter Aicha El Wafi kritisierte das Urteil – und die französische Regierung: “Wenn er etwas verbrochen hätte, wäre dies eine gerechte Strafe, dafür müsste er bezahlen. Dies ist nicht der Fall. Er tat nichts, sie konnen ihm nichts beweisen. Aber wir brauchen jetzt einen Sündenbock. Warum hat Frankreich nicht eingegriffen und sich dafür stark gemacht, dass er anhand der Faktenlage verurteilt wird? Für das, was er getan, und nicht, für das was er gesagt hat. Und nicht, weil er Araber ist. Meines Erachtens ist genau das Gegenteil passiert.” Unterdessen kündigte ihr Anwalt an, die Rückführung des Gefangenen nach Frankreich zu beantragen.