Eilmeldung

Eilmeldung

Denkzettel für Blair zeichnet sich immer mehr ab

Sie lesen gerade:

Denkzettel für Blair zeichnet sich immer mehr ab

Schriftgrösse Aa Aa

Bei der Kommunalwahl in Großbritannien zeichnet sich eine herbe Niederlage für die regierende Labour-Partei von Premierminister Tony Blair ab. Nach ersten Stimmenauszählungen konnten die oppositionellen Konservativen und Liberaldemokraten der Labour-Partei zahlreiche Mandate abnehmen. Auch die rechtsradikale British National Party, BNP, legte zu.

Für Blair waren die Kommunalwahlen der letzte Stimmungstest. Nach seinem Erfolg bei den Parlamentswahlen im Mai 2005 hatte der Regierungschef seinen Rücktritt vor der nächsten Wahl 2009 angekündigt. Kronzprinz Gordon Brown sitzt schon in den Startlöchern. Sollten die Verluste bei der Kommunalwahl höher ausfallen aus von den Meinungsforschern vorausgesagt, wird Brown Blair wohl schon recht bald beerben. Weitaus optimistischer als die Labour-Partei schauen die Tories in die Zukunft. Den Konservativen unter David Cameron kommen aktuelle Probleme der Regierung gerade Recht. Auch für sie sind die Kommunalwahlen ein Stimmungstest – es sind die ersten, seit Cameron an der Parteispitze steht. Der 39jährige will beweisen, dass sein engagiertes Auftreten bei den Wählern ankommt. Besonders hart umkämpft ist die Hauptstadt London: Dort müssen die Kommunalparlamente in allen Stadtteilen neu besetzt werden.