Eilmeldung

Eilmeldung

Spekulationen um Lösegeldzahlungen an Entführer im Irak

Sie lesen gerade:

Spekulationen um Lösegeldzahlungen an Entführer im Irak

Schriftgrösse Aa Aa

Die beiden freigelassenen Irak-Geiseln Rene Bräunlich und Thomas Nitzschke sind wieder bei ihren Familien. Am Mittwoch waren die Leipziger Ingenieure nach der Befreiung aus der 99-tägigen Geiselhaft in Berlin angekommen – und sie zeigten sich erleichtert. “Mir fehlen die Worte”, sagte Nitzschke und bedankte sich unter anderem beim Außenamt und bei der Botschaft. Bräunlich und Nitzschke berichteten außerdem, sie seien während ihrer Gefangenschaft nicht mißhandelt und auch nicht getrennt worden.

Unklarheiten gibt es nun allerdings um mögliche Lösegeldzahlungen an die Entführer. Laut Medienberichten soll die deutsche Regierung mehr als 10 Millionen Dollar bezahlt haben. Aus dem Außenministerium gab es dazu keinen Kommentar. Zuvor hatte ein Regierungssprecher betont, dass die Bundesregierung nicht erpreßbar sei.