Eilmeldung

Eilmeldung

Nahost-Quartett beriet über Lage in den Palästinensergebieten

Sie lesen gerade:

Nahost-Quartett beriet über Lage in den Palästinensergebieten

Schriftgrösse Aa Aa

Ein möglicher Kollaps der Hamas-geführten Palästinenser-Regierung stand im Mittelpunkt eines Treffens bei den Vereinten Nationen in New York. Auch UN-Generalsekretär Kofi Annan nahm an den Beratungen teil. Teilnehmer waren das aus Vermittlern der UNO, der EU, der USA und Russland bestehende Nahost-Quartett sowie Vertreter mehrerer arabischer Staaten. Der weitgehend von internationaler Hilfe abhängigen Palästinenserführung fehlen die finanziellen Mittel. Weil die Regierung des Ministerpräsidenten Ismail Hanija die Existenzberechtigung Israels nicht anerkennen will, haben die EU und die USA ihre Hilfe weitgehend ausgesetzt. Hanija forderte die EU und die USA deshalb erneut auf, die Sanktionen zu beenden. Andernfalls könnte das zu einem Desaster führen. Die Wirtschaftskraft in den Palästinensergebieten geht seit dem Jahr 2000 beständig zurück. Unterdessen kam es im Gazastreifen erneut zu Schießereien zwischen Anhängern der radikal-islamischen Hamas und der früher regierenden Fatah-Organisation. Mehrere Menschen wurden verletzt.