Eilmeldung

Eilmeldung

UN-Sciherheitsrat fordert Einhaltung des Waffenembargos gegen Somalia

Sie lesen gerade:

UN-Sciherheitsrat fordert Einhaltung des Waffenembargos gegen Somalia

Schriftgrösse Aa Aa

Angesichts der seit vier Tagen andauernden Kämpfe zwischen schwer bewaffneten Milizen in Mogadischu hat der UN-Gesandte für Somalia die Einstellung der Kampfhandlungen gefordert: Francois Lonseny Fall sagte, der Einsatz von Minenwerfern und anderen schweren Waffen in bewohnten Gebieten sei völlig unakzeptabel. Der UN-Sicherheitsrat rief gestern alle Staaten auf, das Waffenembargo gegen Somalia einzuhalten; UN-Generalsekretär Kofi Annan wurde gebeten, eine Beobachter-Gruppe zu entsenden, um eventuelle Embargo-Verletzungen festzustellen. Nach Angaben von Krankenhäusern in Mogadischu kamen bei den Kämpfen inzwischen mehr als 120 Menschen ums Leben. Dabei stehen sich eine islamitische Miliz und eine neue Gruppe mehrerer Milizenchefs gegenüber. Somalia hat seit dem Sturz des Diktator Siad Barre 1991 keine funktionierende Zentralregierung mehr.