Eilmeldung

Eilmeldung

Antwerpen: Gewaltverbrechen erschüttert Belgier

Sie lesen gerade:

Antwerpen: Gewaltverbrechen erschüttert Belgier

Schriftgrösse Aa Aa

Ein Rechtsradikaler hat im belgischen Antwerpen eine Afrikanerin und ein zweijähriges weisses Mädchen getötet. Zuvor hatte er eine Türkin schwer verletzt. Er schoss auf offener Strasse mit einer grosskalibrigen Waffe auf seine Opfer. Die Afrikanerin war das Kindermädchen der Zweijährigen gewesen. Die Türkin schwebt nicht in Lebensgefahr.

Die Polizei setzte den Mann mit einem Bauchschuss ausser Gefecht, er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der belgische Ministerpräsident Guy Verhofstadt drückte sein Entsetzen aus: “Diese feigen Morde sind Rassismus in seiner furchtbarsten Form. Wir müssen uns alle darüber klar werden, wozu das Gedankengut der extremen Rechten führen kann.” Antwerpen ist eine Hochburg der offen ausländerfeindlichen Partei Vlaams Belang. Der Chef der Partei in Antwerpen, Filip Dewinter, verurteilte die Tat. Seine Partei sei gegen jede Form der Gewalt.