Eilmeldung

Eilmeldung

Weißrussland: Oppositionsführer Milinkewitsch aus der Haft entlassen

Sie lesen gerade:

Weißrussland: Oppositionsführer Milinkewitsch aus der Haft entlassen

Schriftgrösse Aa Aa

In Weißrussland ist der vor zwei Wochen inhaftierte Oppositionsführer Alexander Milinkewitsch wieder auf freiem Fuß. Milinkewitsch war wegen der Teilnahme an einer nicht genehmigten Kundgebung zu einer 15-tägigen Haftstrafe verurteilt worden, was international für heftige Kritik gesorgt hatte. “Eure Unterstützung war für uns sehr wichtig, rief Milinkewitch seinen Anhängern zu. “Wir wissen, dass eure Herzen bei uns waren. Und ich möchte euch außerdem sagen, dass wir stark sind. Wenn jemand die wahre Freiheit kennt, dann kann man ihm diese nicht nehmen, indem man ihn ins Gefängnis sperrt.”

Zudem bezeichnete Milinkevich den Staatenbund zwischen Russland und Weißrussland als “gestorben”. Er bezog sich damit auf Zeitungsberichte, wonach Russland dem autoritär regierenden, weißrussischen Präsidenten Lukaschenko die Streichung aller Subventionen androht. So will Gasprom ab dem kommenden Jahr die Preise für Erdgaslieferungen nach Weißrussland verdreifachen. Laut Experten waren die russischen Vergünstigungen Hauptursache für die wirtschaftlichen Erfolge Lukaschenkos.