Eilmeldung

Eilmeldung

Großbritannien: Blair soll Rücktritt für Herbst 2007 angeboten haben

Sie lesen gerade:

Großbritannien: Blair soll Rücktritt für Herbst 2007 angeboten haben

Schriftgrösse Aa Aa

Das Verhältnis zwischen dem britischen Premierminister Tony Blair und Schatzkanzler Gordon Brown ist offenbar angespannt: Laut Medienberichten soll Blair seinem wahrscheinlichen Nachfolger mehrfach angeboten haben, im Herbst 2007 zurückzutreten. Brown habe dies jedoch abgelehnt und auf der Nennung eines genaueren Termins bestanden. Laut der “Sunday Times” nannte Blair die Monate zwischen dem Ende des Sommers und dem Labour-Parteitag im Herbst als Zeitspanne. Brown befürchte jedoch, dass dies eine Falle sein könnte, hieß es. Auch der “Independent on Sunday” berichtet von entsprechenden Gesprächen zwischen den beiden Politikern im privaten Rahmen. Beide Zeitungen berufen sich auf Informationen aus Blairs Umfeld.

Seit der Labour-Niederlage bei den britischen Kommunalwahlen steht der einst so erfolgsverwöhnte Premierminister stark unter Druck. Am vergangenen Mittwoch forderte die Opposition im Unterhaus erneut seinen raschen Rücktritt. Schon vor längerer Zeit hatte Blair angekündigt, auf eine weitere Amtszeit zu verzichten, und den Schatzkanzler als Nachfolger empfohlen. Im kommenden Jahr wäre Tony Blair bereits seit einem Jahrzehnt im Amt.