Eilmeldung

Eilmeldung

Größte Offensive der brasilianischen Drogenmafia fordert weitere Opfer

Sie lesen gerade:

Größte Offensive der brasilianischen Drogenmafia fordert weitere Opfer

Schriftgrösse Aa Aa

In der brasilianischen Wirtschaftsmetropolole Sao Paolo reißt die Welle der Gewalt nicht ab. Mindestens 23 Menschen kamen in der vergangen Nacht bei Anschlägen organisierter Banden ums Leben. Seit Beginn der Gewalt sind damit über 70 Tote zu beklagen. Dieses Mal wurden auch Banken, Geschäfte und Busse überfallen.

Sein Bus sei gestürmt worden, erzählte ein Fahrer, das Geld wurde geraubt. Drei Männer hätten ihm zudem ihre Gewehre direkt vors Gesicht gehalten. Dann ging sein Bus in Flammen auf. Ende vergangener Woche hatten die Behörden 750 Häftlinge, darunter auch hoheDrogenbosse, in Hochsicherheitsgefängnisse verlegt. Offenbar haben sie die Angriffe angeordnet. Auch viele Häftlingsrevolten im Bundesstaat Sao Paolo sind weiterhin noch nicht unter Kontrolle. Bis zu Hundert Menschen werden weiter als Geiseln gehalten.