Eilmeldung

Eilmeldung

Neuer Versuch in Belfast - Regionalparlament tagt nach dreieinhalb Jahren wieder

Sie lesen gerade:

Neuer Versuch in Belfast - Regionalparlament tagt nach dreieinhalb Jahren wieder

Schriftgrösse Aa Aa

In Belfast ist zum ersten Mal seit dreieinhalb Jahren das Nordirische Regionalparlament zusammengetreten. Im Steit um die Entwaffung der Untergrundorganisation IRA war die Autonomie Nordirlands im Oktober 2002 von London ausgesetzt worden. Die neue Sitzungsrunde gilt als letzter Versuch, in der britischen Provinz eine arbeitsfähige Regionalregierung zu Stande zu bringen und eine Art Selbstverwaltung zu schaffen.

Die Regierungen Großbritanniens und Irlands haben den pro-britischen Protestanten und den pro-irischen Katholiken dafür eine Frist bis zum 24. November gesetzt. Falls sich die Parteien bis dahin nicht einigen können, will die britische Regierung die Provinz wieder von London aus verwalten – und Dublin größeren Einfluß gewähren. Nach Ansicht von Beoachtern wird eine Einigung der nordirischen Politiker dadurch erschwert, daß auf beiden Seiten die radikalen Parteien gegenüber den gemäßigten Gruppierungen an Popularität gewonnen haben.