Eilmeldung

Eilmeldung

Ohne Stopp bis Cannes: "Sakrileg" auf Schienen

Sie lesen gerade:

Ohne Stopp bis Cannes: "Sakrileg" auf Schienen

Schriftgrösse Aa Aa

London, Waterloo-Station: Roter Teppich für die Fahrgäste des Eurostars. Soviel Rummel erlauben sich die Betreiber des Hochgeschwindigkeitszuges zwischen England und Frankreich nicht für gewöhnliche Reisenden.

Aber um gewöhnliche Fahrgäste handelt es sich auch nicht: US-Schauspieler Tom Hanks, seine französische Kollegin Audrey Tatou und mit ihnen die gesamte Crew des Cannes-Eröffnungsfilmes “Sakrileg” sind die Reise angetreten. Zielort: Cannes, was sonst.

Und wie passend: Der Zug heißt auch noch “The Da Vinci Code”. Wie Messing-Plakette und bunte Bemalung zeigen.

Sogar Autor Tom Brown stieg ein in den Zug, der auf der Strecke von London nach Cannes nicht ein einziges Mal halten sollte. Eurostar hat damit den Rekord aufgestellt: Die längste Non-Stop-Fahrt eines Zuges überhaupt. Das Ganze war eine groß angelegte Werbe-Aktion für die verfilmte Fassung von Browns Erfolgsroman.