Eilmeldung

Eilmeldung

Ein Tag vor dem Regerendum in Montenegro: Ausgang bleibt ungewiss

Sie lesen gerade:

Ein Tag vor dem Regerendum in Montenegro: Ausgang bleibt ungewiss

Schriftgrösse Aa Aa

Einen Tag vor dem Referendum über die Unabhängigkeit Montenegros haben Vetreter beider Seiten zur Ruhe aufgerufen. Die jeweiligen Führer forderten ihre Anhänger auf, sich korrekt zu verhalten, wenn das Abstimmungsergebnis feststeht.

Meinungsumfragen zufolge wird das Ergenbis äußerst knapp ausfallen. Eine Unabhängigkeit wird es erst geben, wenn mehr als die Hälfte der Wahlberechtigten abstimmen und sich von ihnen 55% für einen eigenen Staat aussprechen. Für eine Loslösung von Serbien ist Regierungschef Milo Djukanovic: Montenegro könne nur so schnell in die EU und in die NATO geführt werden. Gegner eines eigenen Staates wollen nicht auf die Arbeitsplätze und das Gesundheitssystem des serbischen Nachbarn verzichten. Montenegro, das die Größe des deutschen Bundeslandes Schleswig-Holstein hat, sei zu klein zum Überleben.