Eilmeldung

Eilmeldung

Monsterrocker aus Finnland gewinnen Grand Prix der Eurovision

Sie lesen gerade:

Monsterrocker aus Finnland gewinnen Grand Prix der Eurovision

Schriftgrösse Aa Aa

Überraschung beim Eurovision Song Contest: Die Heavy-Metal-Band Lordi hat den 51. Grand Prix gewonnen. Ihr Song “Hard Rock Hallelujah” bekam aus jedem der 38 stimmberechtigten Eurovisions-Länder hohe Punktzahlen. Damit errangen die als Monster verkleideten Rocker den ersten Sieg für Finnland. Die als Geheimfavorit gehandelte deutsche Band Texas Lightning kam nur auf Platz 15.

Den dritten Platz eroberte Hari Mata Hari aus Bosnien-Herzegowina mit dem Titel “Lejla”. Dima Bilan aus Russland erhielt für den Song “Never Let You Go” insgesamt 248 Punkte und kam auf den zweiten Platz. Die finnischen Monster weigerten sich übrigens selbst bei der Sieger-Pressekonferenz, ihre Masken abzunehmen. Diese seien Teil ihrer Identität, so Lordi. Es handle sich nicht nur um einen Triumph für Finnland, sondern um einen der Rockmusik. Schätzungsweise 100 Millionen Fernsehzuschauer verfolgten den Wettbewerb.