Eilmeldung

Eilmeldung

Politik spielt mit in Cannes

Sie lesen gerade:

Politik spielt mit in Cannes

Schriftgrösse Aa Aa

Bei den Filmfestspielen in Cannes hat der italienische Regisseur, Nanni Moretti, betont, dass sein Film über den Ex-Ministerpräsidenten, Silvio Berlusconi, immer noch relevant ist – trotz Regierungswechsel in Italien.

Die Berlusconi-Ära habe Nachwirkungen, deshalb sei sein Film “Il Caimano” weiter aktuell. Moretti bewirbt sich damit um die Goldene Palme und warnte: “Das Problem in Italien ist die Gewohnheit. Von jetzt an ist es für jeden – egal ob links oder rechts – normal, dass ein Politiker, der zweimal an die Macht kam, Besitzer von Fernsehsendern und Zeitschriften ist.” In seinem Streifen thematisiert Moretti Berlusconis umstrittene Medienmacht und den Einfluss, den er dadurch auf die Meinungsbildung in Italien ausüben konnte, während er gleichzeit Regierungschef war.