Eilmeldung

Eilmeldung

Vogelgrippe möglicherweise von Mensch zu Mensch übertragen

Sie lesen gerade:

Vogelgrippe möglicherweise von Mensch zu Mensch übertragen

Schriftgrösse Aa Aa

In diesem Dorf im Norden der indonesischen Insel Sumatra ist möglicherweise das Vogelgrippevirus H5N1 von Mensch zu Mensch übertragen worden. Indonesische Behörden und Weltgesundheitsorganisation haben gemeinsam intensive Nachforschungen betrieben.

Wie danach der Sprecher der Weltgesundheitsorganisation WHO erklärte, sei man dort aus zweierlei Gründen beunruhigt:
Es habe noch nie ein solches Ausmaß an vermuteter Mensch-zu-Mensch-Übertragung gegeben – und das WHO-Team vor Ort habe kein Tier als Infektionsquelle identifizieren können. Wenn aber kein Tier als Quelle infrage komme, dann müsse man eine Mensch-zu-Mensch-Übertragung befürchten.

Das Dorf, in dem die betroffene Familie lebte, liegt sehr abgelegen im Norden der Insel Sumatra. Zunächst waren sechs der sieben Familienmitglieder gestorben und vom 80jährigen Vater begraben worden, ehe auch er an H5N1 verstarb. Seit 2003 hat die WHO weltweit 218 an Vogelgrippe erkrankte Menschen gezählt, von denen 124 dem Virus zum Opfer fielen.