Eilmeldung

Eilmeldung

EU-Russland-Gipfel beginnt mit Bankett in Sotschi

Sie lesen gerade:

EU-Russland-Gipfel beginnt mit Bankett in Sotschi

Schriftgrösse Aa Aa

Vor dem heute beginnenden EU-Russland-Gipfel im russischen Badeort Sotschi hat Präsident Wladimir Putin am Abend die Spitzen der EU zum Dinner geladen. In entspannter Atmosphäre begrüßte Putin den österreichischen Kanzler und EU-Ratsvorsitzenden Wolfgang Schüssel, Kommissionspräsident Jose Manuel Barroso und den EU-Außenbeauftragten Javier Solana.

Ob die Stimmung allerdings so gelöst bleibt, ist fraglich. Denn auf der Agenda des Gipfels stehen Themen wie der Atomstreit mit dem Iran, die EU-Erweiterung, die der russische EU-Botschafter in Brüssel vor kurzem kritisiert hatte, oder die Energieversorgung. Die EU erwartet, dass Russland Abkommen ratifiziert, die auch ausländischen Unternehmen den Zugang zu Russlands Gas- und Öl-Märkten öffnen sollen. Die heikelsten Punkte sollen auf dem nur dreistündigen Gipfel gar nicht erst zu Sprache kommen – so etwa Menschenrechtsfragen oder Russlands Unterstützung für das weißrussische Regime, das von der EU gerade mit Sanktionen belegt wurde.