Eilmeldung

Eilmeldung

Rumänien gibt Dracula-Schloss Bran an Habsburger zurück

Sie lesen gerade:

Rumänien gibt Dracula-Schloss Bran an Habsburger zurück

Schriftgrösse Aa Aa

Rumänien hat das als Dracula-Schloss vermarktete Schloss Bran an die Habsburger-Familie zurückgegeben. Dominic von Habsburg und weitere Erben waren zur Übertragung der Eigentumsrechte nach Bran – deutsch: Törzburg gekommen. Für den Enkel der einstigen Königin Maria von Rumänien war es der erste Besuch: Es sei für ihn sehr schwierig gewesen, nach Rumänien zu reisen, sagte Dominic von Habsburg, doch nun habe er das Gefühl, er sei nie fortgegangen. Die Rückgabe erfolgte im Beisein von Kulturminister Adrian Iorgulescu. Das Schloss im südlichen Karpatenbogen nahe Brasov (deutsch: Kronstadt) wurde 1948 von der kommunistischen Regierung beschlagnahmt. Die Verbindung zwischen Schloss Bran und dem als Dracula bekannten mittelalterlichen Herrscher Vlad Tepes entstand in Hollywood, wo der Dracula-Roman des englischen Schriftsteller Bram Stoker verfilmt wurde. Von diesem modernen Mythos lebt ein Teil der Wirtschaft von Bran. Das Schloss ist ein Kulturdenkmal; es soll mindestens drei Jahre lang ein Museum bleiben.